• pol
  • uk
  • fr
  • ger
  • ita
  • japan
  • korea
  • net
  • spa

Die beste Möglichkeit für den direkten Kontakt mit der Natur ist ein Besuch im Silvarium – einem Waldgarten in der Ortschaft Poczopek. Silvarium wurde durch das Forstamt in Krynki geschaffen. Wir sehen dort u.a.:

  • malerische Brücken, die über einen kleinen Fluss und Teich verlegt wurden,
  • Skulpturen aus Holz und Stein,
  • Holzhütten,
  • Sonnenuhren,
  • Strigiforium (ein Eulenhaus),
  • Vogelhütte,
  • Tropinka – einen Pfad entlang der Spuren der Waldbewohner,
  • wunderschöne Baumallee, die von den Forstamtmitarbeitern „Feng-Shui-Allee ” genannt wird.

Eine besonders spannende Attraktion des Silvarium bildet der Park der Megalithen, der sog. Wanderfelsen. Es ist eine Sammlung von mächtigen Findlingen, die einen keltischen Kreis bilden.

Poczopek dient vor allem der Erholung, ist gleichzeitig aber auch ein Bildungsort. Wir finden hier nämlich jede Menge Infotafeln, die uns Auskunft über die in dieser Gegend lebenden Tiere geben bzw. den Namen der vor uns wachsenden Pflanze verraten. Doch die Tafeln sind bei Weitem noch nicht alles. Den Touristen steht die sog. Galeria Na Skraju Puszczy (Galerie am Rand der Heide) zur Verfügung, in der man Tiere, Insekten und Pflanzen bewundern kann, denen man beim Wandern durch die Knyszyner Heide nicht begegnen konnte.

In Poczopek findet man die Wanderwege „Leśne Wędrownice”. Es handelt sich dabei um markierte Pfade, die so konzipiert wurden, dass man die schönsten Bereiche der uns umgebenden Wälder kennenlernen kann. Dank der durchdachten Beschilderung dieser Wanderwege kann sich hier niemand verlaufen. Diesen Ausflug kann man auch mit Fahrrad unternehmen.